Rund 60% aller Zahnbürsten im Badezimmer sind mit Fäkalbakterien verschmutzt


Ja, das ist leider keine Fake-News, sondern bewiesene Wahrheit.

Putzen, schrubben, wischen und endlich ein sauberes, hygienisches Badezimmer! Oder doch nicht?




Wusstest du, dass beim Spülen, fäkale Sprühwolken entstehen, die Kolibakterien auf sämtliches Badeutensil wie Zahnbürsten und Handtücher verstreuen? Auch die Toilettenrolle direkt neben Klo ist nicht sicher.


"Ein mikroskopischer Blick auf die Keime im Bad erinnern an Bagdad bei Nacht während einer US-Militärattacke."

Charles Gerba, Mikrobiologe University of Arizona



Hintergrund hierfür sind die Tröpfchenwolken, sogenannte Aerosole, die sich beim Bedienen der Toilettenspülung bilden. Sie wirbeln erst in der Luft herum und landen dann auf allen umliegenden Gegenständen.

Gut, die Wahrscheinlichkeit daran zu sterben ist ziemlich gering. Krank werden kann man hingegen ganz bestimmt. Wenn man nur bedenkt, dass es Menschen mit beispielsweise Magen-Darm-Grippe im Haushalt gibt, dann kann man ganz bestimmt davon ausgehen angesteckt zu werden.


Aber selbst bei dem Gedanken, dass die Zahnbürste aus genanntem Grund eher nicht mehr zu gebrauchen ist, dreht sich einem der Magen um.

Kann man denn nichts dagegen machen? Nun die einfachste Lösung ist es den Toilettendeckel vor dem Spülen zu schließen. Somit bleiben die Aerosole verschlossen, und es wirbelt nichts in der Luft rum.




Allerdings kann man das nicht immer und überall gewährleisten. Wer gibt mir denn in der WG, der Arztpraxis, dem Restaurant, dem Fitnessstudio die Garantie, dass der Vorgänger den Deckel geschlossen hatte? Selbst Kinder würden diese Maßnahme immer wieder vergessen.


Für Toiletten mit diesen Bedingungen empfiehlt sich eine antibakterielle Beschichtung, wie z. Bsp. mit TitanPro. Hierfür bekommt beispielsweise das Bad eine Applikation, die mithilfe von Licht aktiviert wird. Aerosole die dann mit dieser Beschichtung in Kontakt kommen, werden so zersetzt und neutralisiert. Der Raum wird also keimfrei!


Außerdem hält die Beschichtung über viele Jahre an und ist somit sehr langlebig. 


Ein Beispiel: Ein Raum mit einer Grundfläche von 20m² dessen Decke mit TitanPro behandelt wurde, kann innerhalb einer beleuchteten Stunde die Raumluft um bis zu dem 8-fachen des Raumvolumens reinigen.

Ein regelmäßig geputztes Bad mit geschlossenem Toilettendeckel ist sauber - ein zusätzlich mit TitanPro beschichtetes Bad hingegen ist rein!


12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tel.

+49 (0) 2208 5000 896

info@eikin.eu

Waldstraße 8

53859 Niederkassel  

Erreichbarkeit

Mo. bis Fr.: 8 - 18 Uhr

​​

© 2020 TitanPro