Geruchsprobleme in offenen Küchen

Aktualisiert: 9. Juli 2020

Der Trend zeigt eindeutig; offene Küchen werden immer beliebter, denn sie haben so einige Vorteile.


  • Der sonst einengende und kleine Raum für die Küche wird vermieden.

  • Kochinseln können eingesetzt werden.

  • Beim Kochen ist man nicht mehr "ausgeschlossen" und kann gesellig an Gesprächen teilnehmen.

  • Man kann Kinder bei der täglichen Arbeit in der Küche gut überwachen.



Allerdings weisen offene Küchen aber auch einige Nachteile auf.

Neben dem visuellen Aspekt (die Küche ist transparent und sollte immer gut aufgeräumt sein), gibt es einen viel unangenehmeren Nachteil - unangenehme Gerüche.



Auf nüchternem Magen ist der Geruch eine frisch zubereiteten Mahlzeit natürlich sehr anziehend. Der angebratene Knoblauch und die Ofenkartoffeln lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen.


Selbst wenn nach dem Essen das Geschirr abgespült ist und die Küche blitzblank sauber gemacht wurde, hängt der gesamte Geruch allerdings noch penetrant in der Luft. Ein großzügiges Durchlüften der Räume ist auch nicht immer möglich.


Das liegt daran, dass sich Dampf und Fett beim Kochen vermischen, und es entsteht so ein Kochdunst der aus Topf und Pfanne emporsteigt. Diese "Wolke" bleibt in der Luft hängen und setzt sich dann irgendwann auf Regal und Kühlschrank ab.



Es gibt im Internet natürlich einige Vorschläge, um den Geruch zu beseitigen:


  • Sie können etwas Essig vermengt mit Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Essig kann den Geruch neutralisieren.


  • Lavendel ist auch eine Lösung. So können Sie beispielsweise eine Lavendel-Kerze anzünden oder ein Lavendel-Säckchen aufhängen.





  • Frisch gemahlener Kaffee in Schälchen kann Wunder bewirken.


  • Sie könnten auch gleich im Anschluss frisches Brot backen und würden so den unangenehmen Essensgeruch überdecken.





Aber seien wir doch mal ehrlich: all das sind nur provisorische Lösungen für kleine Räume mit wenig Geruch. Für eine Familienküche wird keines davon Abhilfe schaffen.


TitanPro befreit die Raumluft von schlechten Gerüchen. Hierfür wird die Zimmerdecke beschichtet. Durch Konvektion und natürliche Luftbewegungen werden Geruchsschadstoffe (also der Kochdunst) immer wieder an die Zimmerdecke gewirbelt, wo sie dann zersetzt werden. Zurück bleibt ein geruchsneutrales Raumklima.


Und das Tolle ist: Sie benötigen nur eine Lichtquelle; sei es Sonnenlicht oder künstliches Licht einer Lampe o.ä.


Einfacher und effektiver geht es nicht! So lässt sich die nächste Kochparty genießen!






13 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tel.

+49 (0) 2208 5000 896

info@eikin.eu

Waldstraße 8

53859 Niederkassel  

Erreichbarkeit

Mo. bis Fr.: 8 - 18 Uhr

​​

© 2020 TitanPro